Sport- und Physiotherapie

Bewegung und körperliche Aktivität sind fester Bestandteil jeder psychosomatischen Therapie. Durch Sport und Bewegung lassen sich gestörte körperliche, psychische und soziale Funktionen kompensieren und regenerieren.

Wenn Sie fitter und beweglicher sind, wird das nicht nur zu einem besseren körperlichen Befinden führen. Angemessener Sport wird Ihnen auch helfen, Depressionen, Schmerzerkrankungen und Angststörungen besser zu bewältigen und ihr Wohlbefinden zurückzugewinnen.

Ein verbesserter Stoffwechsel und muskuläre Stabilität und Fitness haben zusätzlich Wirkung auf die sogenannten Zivilisationskrankheiten wie z.B. Übergewicht, Rückenschmerz, hoher Blutdruck.

Sport- und Bewegungstherapie

1. Sporttherapeutische Basistherapie

Jeder Patient, erhält nach anfänglicher medizinischer Untersuchung und sporttherapeutischer Anamnese  einen individuellen  sporttherapeutischen Wochenplan.
In einem  Basisplan nehmen unsere Patienten jeden Morgen (5x/Woche) am 30-minütigen Frühsport teil. Hinzu kommt indikationsspezifische  Bewegungstherapie (1x/Woche). Diese spezielle Bewegungstherapie beinhaltet  Übungen zur Spannungsregulation, Verbesserung des Körpergefühls, Verbesserung der Gemeinschaftsbeziehung, der Rhythmusfähigkeit und der Entspannungsfähigkeit.

Der individuelle Therapieplan kann  mit folgenden Bausteinen ergänzt werden

  • Atemgymnastik, Qi-Gong, Tai-Qi,  
  • Nordic Walking
  • Wanderung
  • Gerätetraining
  • Ergometertraining
  • Sportspiel
  • Tanztherapie

2. Erlebnisaktivierende Therapie

Für diesen intensiven und sehr wirksamen Ansatz setzen wir erlebnisaktivierende Verfahren wie Alpaka-Wanderung, therapeutisches Klettern, Bogenschießen, Radwandern, Bergwandern und Schneeschuhwandern ein. Sie ermöglichen unmittelbare Neuerfahrungen mit sich selbst und der jeweiligen Bezugsgruppe.

Physiotherapie

Physiotherapeutische Anwendungen in der Psychosomatik sind eine Behandlung des Patienten in seiner Gesamtheit von Körper, Geist und Psyche. Sie ermöglicht in einem geschützten Rahmen die individuelle Erfahrung von Struktur, Halt, Balance, Ruhe und Selbstwirksamkeit und trägt durch die konkrete und bewusste Auseinandersetzung mit dem Körper und seinen Signalen zu einem verbesserten Körperbewusstsein bei.

Schon einige Redensarten deuten darauf hin, dass körperliche Beschwerden auch mit den seelischen Befindlichkeiten eng miteinander verbunden sind: „ schwer zu tragen haben“, „Rückgrat beweisen“ zeigen die Verbindung zwischen Psyche und Körperspannung. Stress, Ängste, Ärger oder Frust sorgen für Verspannungen in der Muskulatur, die dann unterschiedlichste Schmerzen verursachen.

Die Einstellung zum eigenen Körper und die eigene physische Identität, auch und gerade in ihren Grenzen, können wahrgenommen werden, was besonders bei Patienten mit Schmerzen und somatoformen Störungsbildern einen weiteren Verständniszugang eröffnet.
Physiotherapie hat das Ziel körperliche Funktionen zu erhalten, wieder herzustellen oder neu zu entwickeln. Spezielle Ausbildung in  z.B. Manuelle Therapie, Brügger Therapie und Mc Kenzie werden unterstützen die Therapie.

Methoden der Physiotherapie

Physiotherapie kommt in der Einzelbehandlung aber auch in der Gruppe zum Einsatz. Vor allem in der Einzelbehandlung wird darauf geachtet, Wechsel des Physiotherapeuten zu vermeiden, was für die Vertrauensbildung zwischen Patient und Therapeut wichtig ist.

Einzelphysiotherapie Gruppenphysiotherapie

  • Spezielle Einzelphysiotherapie
  • Atemtherapie
  • Allgemeine Mobilisation und funktionelles Training
  • Schwindel- und Gleichgewichtstraining
  • Beckenbodengymnastik, Wirbelsäulengymnastik, Osteoporosegymnastik , Rücken-Fit

Ausstattung

Für die Umsetzung der komplexen Therapieprogramme der Physiotherapie und Sporttherapie werden die klimatischen und landschaftlichen Gegebenheiten des Umfeldes der Klinik konsequent genutzt. Für spezifische Anwendungen sowie für die Verbesserung des körperlichen und psychischen Allgemeinzustandes werden folgende Räumlichkeiten und Gelände vorgehalten:

  • große Sporthalle
  • Gymnastikräume
  • Gymnastikraum für Zirkeltraining mit Krafttrainingsgeräten, welche dosiertes und isoliertes Muskelaufbautraining ermöglichen
  • Fahrradergometer mit zu dosierender Wattzahl und Herzfrequenzkontrolle
  • Nordic-Walking-Ausrüstung
  • Sportplätze (Volleyball, Tennis, Basketball)

Ihr Ansprechpartner

Ralf Dörhöfer
Dipl. Sportlehrer, Leitung Physiotherapie, Physikalische, Sport und Ergotherapie
Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.