Kontakt

FACHKLINIK ALLGÄU

 

Peter-Heel-Straße 29

 

87459 Pfronten

 

Zentrale: +49 (0) 8363 691 - 0

 

Fax: +49 (0) 8363 691 - 119

 

E-Mail: info@fachklinik-allgaeu.de

Verhaltenstherapie

Verhaltenstherapie: selbst Einfluss nehmen
 

Das Patientenverhaltenstraining nimmt in der Pneumologie an der Alpcura Fachklinik Allgäu eine zentrale Stelle ein. Es hat eine fundamentale Bedeutung für den Erfolg der Langzeitbehandlung bei chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen. Unser verhaltensmedizinisches Zentrum für Pneumologie und Allergologie hat mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Therapie von Patienten mit chronischen Lungenleiden sowie mit allergischen und nicht allergischen Atemwegserkrankungen.

Oberstes Ziel unserer Abteilung ist es, Ihnen Ihre Gesundheit zurückzugeben. Dafür setzen wir uns mit all unserem Wissen ein.

 

 


 

Wir wollen Ihnen den Weg in ein beschwerdefreies Leben ermöglichen und Ihnen helfen, Ihren Lebensstil bewusst zu andern. Deshalb zeigen wir Ihnen gerne, wie Sie besser mit Ihrer Erkrankung umgehen können.

Die wesentliche Zielsetzung der Verhaltenstherapie ist es, konkrete individuelle Verhaltensänderungen für die Zeit nach der Rehabilitation zu erarbeiten. Dies gibt Ihnen Sicherheit. Wir erstellen für Sie ein maßgeschneidertes Schulungsprogramm, bestehend aus einem Grundlagenkurs, der bedarfsweise durch Intensivtrainingsmodule und Sonderschulungsmodule (beides siehe unten) ergänzt werden kann.

 

 

 

Aufbau des Verhaltenstrainings an der Alpcura Fachklinik Allgäu

Grundlagenmodule
(= wöchentliche 10-stündige Grundlagenkurse):
In den Grundlagenkursen zu Asthma bronchiale und zu Chronische Bronchitis/ Emphysem vermitteln wir Ihnen in Gruppen von fünf bis maximal 12 Patienten Grundlagenkenntnisse zu den jeweiligen Krankheitsbildern. Die Grundlagenkurse werden durch wöchentlich angebotene Intensivtrainingsmodule ergänzt, wobei hier der Schwerpunkt eindeutig auf den praktischen Übungen und dem Eintrainieren der erforderlichen Mindestfertigkeit liegt.

 

 

 

 

Sonderschulungen
In einer pneumologischen Rehabilitationsklinik wie der Fachklinik Allgäu werden viele Patienten mit "Sonderproblemen" behandelt. Solche "Sondergruppen" sind z.B. Allergiker, Patienten mit Indikation zur Sauerstoff-Langzeittherapie, Patienten mit Indikation zur intermittierenden Selbstbeatmung („nicht-invasive Beatmung“, NIV), Patienten mit Schlaf-bezogenen Atmungsstörungen (mit CPAP- oder BiPAP-Beatmung), Patienten mit Inhalationsgeräten (Düsenvernebler) sowie Tumorpatienten.

Für diese Patienten bieten wir spezielle Schulungsprogramme an

  • Allergiker-Trainingsprogramm (wir bieten Tests und Beratungen, wie Sie Ihre allergische Reaktionen vermeiden oder einschränken und geben Ihnen Hinweise für die richtige Kleidung und Ernährung sowie bzgl. diverser Stoffe in Freizeit und Beruf)
  • Modul für Hausstaubmilbenallergiker
  • Modul für Pollenallergiker
  • Modul für Tier- und Schimmelpilzallergiker
  • Modul: Therapie mit elektrischen Inhalierapparaten  
  • Modul: Sauerstoff-Langzeittherapie
  • Modul: Masken- und Geräteschulung für Beatmungspatienten
  • Modul: Schlafapnoe-Syndrom

 

Intensivtrainingsmodule

  • Trainingsprogramm: Inhalative Medikamente bei Asthma und Bronchitis (Sprays und Pulver werden häufig fehlerhaft eingesetzt. Deshalb erklären wir Ihnen, wie Sie individuell richtig inhalieren).
     
  • Trainingsprogramm: Selbstkontrolle und Selbstmanagement mittels Peak-Flow-Meter (Wir üben mit Ihnen die Eigenkontrolle der Lungenfunktion (Peakflow), damit Sie Veränderungen selbst erkennen können)

 


Psychologische Module
Wir wissen, wie belastend sich eine pneumologische Erkrankung auf die Psyche auswirken kann. In unserer Verhaltenstherapie bieten wir daher folgende psychologische Module an (wöchentlich):

  • Modul: Krankheitsbewältigungstraining
  • Modul: Selbstsicherheitstraining
  • Modul: Tabakentwöhnung (Nichtraucher werden. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), auch unter Raucherhusten bekannt, sind derzeit die weltweit fünfthäufigste Todesursache. Beeinflussen Sie selbst Ihre Atemwegserkrankung positiv, indem Sie sich das Rauchen abgewöhnen. Wir unterstützen Sie medikamentös und mit unseren psychotherapeutischen Angeboten)
  • Modul: Selbstmanagement (ärztlich/psychologische Leitung)
     

Unsere Fachklinik schult nach NASA (Nationales Schulungsprogramm für erwachsene Asthmatiker) und COBRA (Chronisch obstruktive Bronchitis mit und ohne Emphysem).