Kontakt

FACHKLINIK ALLGÄU

 

Peter-Heel-Straße 29

 

87459 Pfronten

 

Zentrale: +49 (0) 8363 691 - 0

 

Fax: +49 (0) 8363 691 - 119

 

E-Mail: info@fachklinik-allgaeu.de

Headerbild

Unsere Partner

Für die Durchführung diagnostischer Maßnahmen, die in der Klinik nicht zur Verfügung stehen, besteht eine Kooperation mit niedergelassenen Facharztpraxen bzw. Krankenhäusern. Dies gilt vor allem für die Röntgendiagnostik (Kooperation mit dem fünf Minuten entfernten St. Vinzenz-Krankenhaus, Pfronten). Die technische Durchführung der Röntgenbilder erfolgt im St. Vinzenz-Krankenhaus, die Indikationsstellung, Röntgenbesprechung, schriftliche Befundung und Archivierung erfolgen ausschließlich in der Fachklinik Allgäu. Erforderliche Durchleuchtungen werden durch Fachärzte der Fachklinik in den Räumen des Krankenhaus St. Vinzenz durchgeführt. Weitere externe Kooperationspartner sind die Laborgemeinschaft Allgäu (chemisches Labor) sowie die Sonnenapotheke Kempten (Medikamentenversorgung).

Kostenträger

Die Fachklinik Allgäu verfügt über 92 Behandlungsplätze in Bereich der Pneumologie und über 95 Behandlungsplätze im Bereich der Psychosomatik. Hauptbeleger der Fachklinik Allgäu ist die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK). Es bestehen des Weiteren Vergütungsvereinbarungen nach § 111 SGB V lt. und § 21 SGBIX lt. folgender Übersicht:

  • Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern (ARGE), hierzu zählt: AOK Bayern, BKKen, Bundesknappschaft, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, IKK, Ersatzkassen (Barmer, Techniker, DAK, KKH, HKK, HEK), DRV Bund, DRV Schwaben, DRV Baden Württemberg
  • Verband der Angestellten Krankenkassen e. V. (VdAK)
  • Die Einrichtung ist beihilfefähig, da ein Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V sowie die Konzession nach § 30 Gewerbeordnung bestehen
  • Außerdem ist die Klinik beim Verband der privaten Krankenversicherungen als so genannte „gemischtförmige Krankenanstalt“ mit der Kennziffer 2 a eingestuft (§ 4 Abs. 4 MB/KK). Das bedeutet, dass privat versicherte Patienten in der Fachklinik Allgäu auch Rehabilitation erhalten. Hier kann der Patient zwischen einer Behandlung mit oder auch ohne Chefarzt wählen. Diese Wahl besteht auch bei einer Wiederholungsrehabilitation.

Behandlungsformen

Die Fachklinik Allgäu ist eine staatlich anerkannte Rehabilitationsklinik mit den Indikationen Pneumologie und Psychosomatik entsprechend § 107 Absatz 2 SGB V. Ein Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V und § 21 SGB IX ist abgeschlossen. In der Einrichtung werden stationäre medizinische Vorsorge, Anschlussheilbehandlungen, Heilverfahren sowie Nachsorgemaßnahmen zur medizinischen Rehabilitation chronisch Kranker und behinderter Menschen durchgeführt.

Stationäre medizinische Rehabilitation:

  • medizinische Vorsorge gemäß § 23, Abs. 4 SGB V
  • medizinische Rehabilitation gemäß § 40, Abs. 2 SGB V
  • Anschlussrehabilitation (AHB/AR)
     

Bei allen Fragen zur individuellen Kostenübernahme wenden Sie sich bitte an Ihren jeweiligen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung). Für weitere Fragen steht Ihnen unser Patientenaufnahme gerne beratend zur Seite.