Kontakt

FACHKLINIK ALLGÄU

 

Peter-Heel-Straße 29

 

87459 Pfronten

 

Zentrale: +49 (0) 8363 691 - 0

 

Fax: +49 (0) 8363 691 - 119

 

E-Mail: info@fachklinik-allgaeu.de

News

Kurzfristige Anschlussheilbehandlungen in der Pneumologie möglich

An die zuweisenden Kliniken und Chefärzte der Inneren Medizin, Pneumologie und die Sozialdienste

Sehr geehrte Partner-Kliniken,

die Fachklinik Allgäu in Pfronten gehört zu denjenigen Rehakliniken in Deutschland die seit Jahrzehnten pneumologische Patienten im AHB-und Rehaverfahren auf hohem Niveau behandeln. Wir möchten Sie als Akutkliniken und langjährige Zuweiser insbesondere in der jetzigen Coronavirus-Pandämie in der Patientenversorgung unterstützen und entlasten.

An Hand der ersten Erfahrungen in der Behandlung von Covid-19- Patienten ist zu beobachten, dass bei schwerem Lungenversagen und langer Beatmungsdauer bei nicht wenigen Patienten mit Restsymptomen wie restriktiven Ventilationsstörungen zu rechnen ist.

Die möglichen Spätfolgen sind bisher nicht absehbar. Genesene Covid-19 Patienten sollten nach überstandener Erkrankung weiter engmaschig pneumologisch rehabilitiert und diagnostisch kontrolliert werden, um Spätfolgen womöglich zu vermeiden. Es gibt Hinweise dass diese Patienten in ihrem geschwächten Allgemeinbefinden noch eine längere Nachsorge benötigen um sich zu erholen. Idealerweise sollten diese Patienten in eine stationäre Anschlussheilbehandlung übernommen werden.

Die Fachklinik Allgäu als Rehabilitationsklinik kann zeitnah Patienten direkt nach dem Akutkrankenhausaufenthalt in unserer pneumologischen Abteilung aufnehmen und umfassend weiterbehandeln.

Die Abteilung Pneumologie verfügt über 92 Betten in Einzelzimmern. Unser Team aus Fachärzten, Atmungs-, Sport und Physiotherapeuten sowie Pflegepersonal ist sehr erfahren im Umgang mit allen Schweregraden von lungenerkrankten Patienten.

Als eine der wenigen Rehaeinrichtungen verfügt die Fachklinik Allgäu neben der pneumologischen auch über eine psychosomatische Abteilung. Im Hinblick auf das Wechselspiel von überstandener vital bedrohlich erlebter schwerer Lungenkrankheit und Psyche kann durch einen verbindenden Pfad der beiden Abteilungen eine speziell auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmte pneumologische und psychosomatische Behandlung angeboten werden.

Mit diesem Alleinstellungsmerkmal der Fachklinik Allgäu im Süden von Deutschland können wir gerade für diesen Personenkreis ein herausragendes Therapiekonzept unterbreiten.

Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren . Auch zu Nachfragen stehe ich persönlich gern zur Verfügung.

Unsere Patientenaufnahme ist wie gewohnt unter 08363/691-122 oder -124 oder patientenaufnahme@fachklinik-allgaeu.de erreichbar.

Heute wurde vom GKV-Spitzenverband die beschleunigte Einleitung von AHB-Leistungen bis zum 31.05.2020 verlängert. Das bedeutet, dass Krankenhäuser für Patienten, die die Voraussetzungen für eine AHB erfüllen, diese Leistungen organisieren und eine Überführung in die AHB unmittelbar veranlassen könnnen, ohne zunächst auf eine Genehmigung der Leistungen durch die zuständige Krankenkasse zu warten.

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.